VfB-Header
Mittwoch, 01. April 2020

Neuorientierung!

VfB Bad Rappenau vor Übernahme und Umfirmierung zu „Zenit“!

99 Jahre lang prägte der VfB den Fussball in der Kurstadt – zum 01.07.2020 ist damit Schluss. Grund hierfür ist die Übernahme durch den russischen Gas-Oligarchen Egor Kirov, der den Verein neu strukturieren möchte.

Doch wie kam es zu diesem plötzlichen Schritt? Alexander Sattler, 2. Vorstand des Vereins begründete dies wie folgt: „In der heutigen Zeit fällt es den Amateurvereinen immer schwerer, ehrenamtliche Helfer zu finden, so auch bei uns. Als Herr Kirov auf uns zukam und seine Unterstützung anbot, mussten wir nicht lange überlegen. Er ist ein Visionär, möchte dem Verein neue Substanz verleihen und langfristig erfolgreich machen.“

Wie diese Visionen aussehen sollen, erläutert Sattler nachfolgend:“ Zenit soll als erste russischgeprägte Mannschaft in den deutschen Profifussball aufsteigen. Neben einem Nachwuchsleistungszentrum und einem 25.000- Zuschauer Stadion, das nach Russlands Torwartlegende Lev Yashin benannt wird, soll auch eine weitere Zweigstelle seines Gas-Unternehmens „Kirgas“ entstehen.“

Doch wie kam Kirov ausgerechnet auf den VfB? Der erste Kontakt entstand vor einem guten Jahr durch Markenbotschafter Alex Mutig, der in St. Petersburg gute Kontakte pflegt. Nachdem dieser erzählt hat, welch Potenzial rund um Bad Rappenau herrscht, weckte er das Interesse des 42-Jährigen, der in seiner Heimat auch als „Partybär“ bekannt ist.

In einem gestrigen Videotelefonat bekräftigt Egor Kirov nochmals sein Vorhaben:“ Ich freue mich ab Juli richtig loslegen zu können. Zenit Bad Rappenau wird ein großer Verein mit tollen Spielern“.
Doch was passiert mit den altgedienten Spielern wie beispielsweise Daxhammer, Hönnige oder auch Steven Winter? „Wir werden eine dritte Mannschaft gründen, in der alle Platz finden. Für diejenigen, für die es nicht reicht, wird Daniel Keller die Hobbymannschaft leiten“, gibt Sattler zu Protokoll.

Das diese Veränderung vielen sauer aufstößt, merkt man auch an den Aussagen manches Akteurs aus Obergimpern. So gründete Patrick Kipp beispielsweise bereits die Initiative #freedaxi sowie #freebrackins, um gegen den neuen starken Verein anzukämpfen.

Wir sind gespannt und freuen uns auf eine glorreiche Zukunft!
Blau-weiß-rote Grüße

Sponsoren

© 2019 VfB Bad Rappenau 1921 e.V. - Alle Rechte vorbehalten
Webdesign by Franz Mediaprint | Oliver Münch